Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

BGM konkret Logo psychische Belastungen bei der Arbeit verringern Gesundheit erhalten
Haus der Arbeitsfähigkeit psychische und physische Gesundheit Werte Kompetenz Arbeit

Factsheet GBpsych und Kennzahlen

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen werden maßgeblich durch die psychische Belastung am Arbeitsplatz beeinflusst.

Mitarbeiterbindung und Arbeitsplatzzufriedenheit

Fast drei Viertel und damit der Großteil der Berufstätigen fühlt sich nur noch gering an sein Unternehmen gebunden und macht Dienst nach Vorschrift. 14 Prozent der Arbeitnehmer besitzen bereits gar keine emotionale Bindung mehr zum Unternehmen (Gallup-Studie 2017).
Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland ist mit seinem Job nicht zufrieden (ManpowerGroup-Studie 2016).

Auswirkung auf Kennzahlen
Diese mangelnde Verbundenheit führt zu nachlassender Motivation und sinkendem Engagement. Dies hat u.a. direkte Auswirkungen auf die Fehlzeitenquote, die Fluktuation und vor allem auch auf verschiedene Kennzahlen im Qualitätsmanagement.
Verringerte Arbeitsqualität, eine höhere Fehleranfälligkeit und eine Zunahme von Arbeitsunfällen sind die Folge. Ein hoher Anteil an Reklamationen z.B. verursacht durch Qualitätsmängel führt zu Kundenverlusten und schlechteren Unternehmensergebnissen. Fehler verursachen Kosten.
Die Stärkung von Motivation und Engagement erzeugt Wettbewerbsvorteile und Kosteneinsparungen.

Motivation und Engagement stärken

Finden Sie mit einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung heraus, welche Ursachen es für eine eventuell mangelnde Motivation Ihrer Beschäftigten gibt. Danach können Sie durch geeignete Maßnahmen wirksame Parameter beeinflussen, um Mitarbeiterzufriedenheit zu stärken, problematische Kennzahlen zu verbessern und so die Grundlage für bessere Unternehmensergebnisse zu schaffen.
Im gleichen Zug können Sie die gesetzliche Auflage nach § 5 Arbeitsschutzgesetz erfüllen, in dem seit 2013 die Beurteilung psychischer Belastung bei der Arbeit ebenso zur Unternehmerpflicht zählt wie die Beurteilung der „klassischen“ Gefährdungen wie z.B. Gefahrstoffe.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung.
Telefon: +49 (0)40 360 36 660 oder E-Mail: kontakt@bgm-konkret.de



Website (bitte nicht ausfüllen)


Factsheet GBpsych und Kennzahlen per E-Mail anfordern

Ihre Angaben werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme gespeichert und verwendet.
Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Datenschutzerklärung